Skip to main content

Balexert, Bourquin und Châtelaine (Vernier, GE)

Nach einem ersten MKS an der Schule Aïre stehen nun die Schulen Balexert, Bourquin und Châtelaine in der Gemeinde Vernier im Zentrum für ein Mobilitätskonzept Schule.

Aus den Fragebogen, die während der Mobilitätswoche im September 2020 verteilt wurden, konnten die Antworten von 540 Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und den Lehrpersonen zusammengetragen werden. Die Umfrageergebnisse wurden den Auftragnehmern im April 2021 in Form einer Mobilitätsbilanz präsentiert.

Insgesamt nahmen 45 % der Eltern und 56 % der Schülerinnen und Schüler an der Umfrage teil. Die Kinder begeben sich hauptsächlich zu Fuss zur Schule (laut Schulen sind es zwischen 69 und 96 %). Durch die Mobilitätsumfrage konnten ausserdem 42 potenzielle Gefahrenpunkte ausgemacht werden. Diese wurden bei der Begehung vor Ort im April mit einem Experten der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) analysiert. Nach dieser Begehung wurden den zuständigen Stellen der Gemeinde Anfang Juli Empfehlungen unterbreitet.

Zu Beginn des Schuljahres wurde den Eltern eine Informationszeitschrift verteilt, in der die wichtigsten Ergebnisse und einige Empfehlungen kommuniziert werden.