Skip to main content

Ecole de Genthod (Genthod, GE)

Die Gemeinde Genthod beauftragte den VCS im Herbst 2020 als fünfte Genfer Gemeinde mit der Entwicklung eines Mobilitätskonzepts Schule. Die Mobilitätsumfrage startete im November 2020 mit der Verteilung der Fragebogen an 180 Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und die Lehrpersonen.

Die Umfrageergebnisse ermöglichten es, eine Mobilitätsbilanz der Schuleinrichtung zu erstellen. 61 % der Eltern und 63 % der Kinder nahmen an der Umfrage teil. Ein bisschen mehr als die Hälfte der Kinder geht zu Fuss zur Schule und 22 % der Kinder legen den Schulweg mit dem Velo oder dem Trottinett zurück.

Die 35 Gefahrenpunkte, welche die Eltern und die Lehrpersonen in der Mobilitätsumfrage auswiesen, wurden im April 2021 im Rahmen einer Begehung vor Ort mit einem Experten der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) analysiert. Auf der Grundlage dieser Begehung wurden Empfehlungen formuliert, die dann im Juni 2021 der Gemeinde und den verschiedenen Partnern präsentiert wurden.

Zu Beginn des Schuljahres 2021 wird den Eltern eine Zeitschrift verteilt, um sie auf die verschiedenen Probleme in Zusammenhang mit dem Mobilitätskonzept Schule zu sensibilisieren.