Skip to main content

Etablissement primaire de Prélaz (Lausanne, VD)

Die Stadt Lausanne startete ihr erstes Mobilitätskonzept Schule im Februar 2018 an der Primarschule Prélaz. Diese beherbergt Schülerinnen und Schüler vom Kindergarten bis und mit Primarstufe, verteilt auf sechs Schulen im Westen der Stadt. Die Schule erstreckt sich von Prélaz bis Malley. Das Mobilitätskonzept Schule konzentriert sich auf die Schulen im Umkreis des Quartiervertrags Prélaz-Valency.

Im März 2018 wurden den Kindern, ihren Eltern und den Lehrpersonen Fragebogen zur Mobilität verteilt. Die Rücklaufquote der Fragebogen verdeutlichte das starke Interesse für das Projekt: 78 % der Eltern, 94 % der Kinder und 91 % der Lehrpersonen nahmen an der Umfrage teil.

Ausserdem konnten in diesem Schritt mehr als 90 Gefahrenpunkte rund um die Schule eruiert werden. Diese wurden im Sommer 2018 im Rahmen einer Begehung vor Ort mit einem Experten für Verkehrssicherheit der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) analysiert.

Im Anschluss an diese Begutachtung wurden der Stadt Lausanne im Oktober 2018 entsprechende Empfehlungen unterbreitet.

Zum Abschluss des Projekts wurde den Eltern der Schülerinnen und Schüler eine Sensibilisierungszeitschrift verteilt. Diese beinhaltete eine Zusammenfassung der Mobilitätsbilanz und veranschaulichte die wichtigsten Empfehlungen.