Skip to main content

De-Livron und Golette (Meyrin, GE)

Nach der Umsetzung eines ersten Mobilitätskonzeptes Schule für die Schulen Bellavista und Boudines verfolgen die Gemeinde Meyrin und der VCS das Konzept für die Schulen De-Livron und Golette weiter.

Anfang November 2018 wurden mehr als 1000 Fragebogen an die Kinder, ihre Eltern und die Lehrpersonen der beiden Schulen verteilt. Durch die Befragung der Kinder zu Transportmittel, Begleitung, Sicherheitsgefühl und Beurteilung des Schulwegs konnte die Mobilität der Kinder aufgezeigt werden.

76 % der Eltern, 90 % der Kinder und 88 % der Lehrpersonen nahmen an der Umfrage teil. Daraus ergab sich, dass die überwiegende Mehrheit der Kinder zu Fuss zur Schule geht (93 %).

Die Analyse der von den Eltern und Lehrpersonen mithilfe der Karte auf der Rückseite der Fragebogen eruierten Gefahrenpunkte resultierte in einer Begehung vor Ort mit einem Experten der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU). Darauf basierend wurden der Gemeinde Meyrin im Juni 2019 Empfehlungen unterbreitet, um den Schulweg sicher zu gestalten.

Im September 2019 wurde den Eltern der Schule eine Informationszeitschrift verteilt. Diese beinhaltete die wichtigsten Ergebnisse und eine Reihe von Empfehlungen.